Eigene Container Typen

Grid wird mit einem Set von Standard Container Typen installiert. Sollte die Standardauswahl von Containern zum Bau des eigenen Rasters im Grid nicht ausreichen, ist es möglich in der Containerfabrik individuelle Container zu erstellen.

In WordPress befindet sich das Fomular unter Tools > Grid Containers.

In Drupal befindet sich das Formular unter Konfiguration > Grid > Container Factory.

Ansonsten funktioniert das Erstellen von Containern in beiden Systemen analog. Container werden in einer Bruchschreibweise definiert, welche die Breite der Slots definiert.

Beispiele

  • c-1d1 : Container mit einem vollbreiten Slot (Container eins durch eins)
  • c-1d2-1d2 : Container mit zwei 50% breiten Slots (Container eins durch zwei, eins durch zwei)
  • c-1d10-2d10-7d10 : Container mit 10% breitem Slot, 20% Breitem Slot und 70% Breitem Slot (Container eins durch zehn, zwei durch zehn, sieben durch zehn)
  • c-0-2d3 : Container der auf der rechten Seite Platz für eine Sidebar hat und einen 66,6~% breiten Slot (Container null, zwei durch drei)

Die Standard Container Types

Identifier Sidebar-Support Denominator Slots (Relative Sizes)
i-0 none 0 N/A (internal use)
c-1d1 none 1 1 (1)
c-1d3-1d3-1d3 none 3 3 (1,1,1)
c-2d3-1d3 none 3 2 (2,1)
c-1d3-2d3 none 3 2 (1,2)
c-1d6-1d6-1d6-1d6-1d6-1d6 none 6  6 (1,1,1,1,1,1)
c-1d4-1d4-1d4-1d4 none 4  4 (1,1,1,1)
c-1d2-1d2 none 2 2 (1,1)
s-1d3-0 places sidebar 3 1 (1,Content)
s-0-1d3 places sidebar 3  1 (Content,1)
sc-1d3 none 3 N/A | (internal use)
c-0-1d3-1d3 left 3 2 (Sidebar,1,1)
c-1d3-1d3-0 right 3 2 (1,1,Sidebar)
c-0-2d3 left 3 1 (Sidebar,2)
c-2d3-0 right 3 1 (2,Sidebar)
  • Identifier: Der Identifier ist eine eindeutige Beschreibung eines Containers. Sie setzt sich zusammen aus einem Buchstaben, der den Typ des Containers kennzeichnet, gefolgt von einer Reihe von Brüchen, die die Slots definieren.
    – c steht für Container
    s steht für Sidebars
    i steht für interne Verwendung
    sc ist der Sidebar Container
    Eine 0 lässt freien Platz für Sidebars, welche standardmäßig eine Breite von 1d3 also 30% besitzen.
  • Sidebar-Support: Der Sidebar-Support legt fest, ob der Container Sidebars unterstützt und wenn ja, wo diese angebracht werden sollen. Zur Auswahl stehen none, left und right.
  • Denominator: Die Brüche, welche die Slots darstellen die einen Container unterteilen, müssen alle denselben Nenner besitzen. Der Denominator legt diesen gemeinsamen Nenner fest.
  • Slots: Beschreibt die Dimensionen der Slots als Teiler und ob eine Sidebar platziert werden kann.

Neuen Container erstellen

Für das Erstellen eines Grid-Containers wird zunächst festgelegt, ob und auf welcher Seite später eine Sidebar platziert werden soll. Ist der Sidebar-Support nicht gewünscht, lässt man einfach den Standard none stehen.

Anschließend ist der Denominator zu wählen. Es ist dringend empfohlen, sich bereits im Vorfeld über die Aufteilung der Slots des Containers im Klaren zu sein. Ebendiese wird im nächsten Schritt festgelegt.

Die Größen der Slots werden dabei als ganze Zahlen, getrennt durch ein Komma angegeben – diese Zahlen stellen später die Zähler der Brüche dar. An der Stelle, an welcher der Sidebar-Support gewünscht wurde, sollte eine 0 eingetragen werden.

Mit einem Klick auf Create Container wird der neue Container schließlich der Liste hinzugefügt und ist im Grid verfügbar.

Wichtig: Sidebars besitzen die festgelegte Größe von 1d3. Ist der Sidebar-Support eingeschaltet, ist es also nötig, für jede Sidebar 1/3 von der Gesamtgröße einzuplanen.

Anmerkung: Das löschen von Container Typen ist nicht möglich. Um Container Typen in der Toolbar wieder auszublenden, die nicht mehr in Gebrauch sind, kann man entweder das Plugin Grid Element Trash installieren oder die Container Programmatisch ausblenden.